Und schon wieder ist eine Woche um, in der mein Bücherregal zwei Neuzugänge verzeichnen konnte. Da wäre zum Einen "Vergissdeinnicht" von Cat Clarke, welches ist unbedingt haben wollte, bei dem ich mir aber mittlerweile gar nicht mehr so sicher bin, ob es wirklich was für mich ist. Und ich habe mir "Wie du ihr" von Bernhard Beckett gekauft, um es für die Lieblingsbuch- Challenge zu lesen. Hoffentlich gefällt es mir besser als die Challenge- Bücher, die ich bisher gelesen habe...

Vergissdeinnicht
(Quelle: Bastei Lübbe)
Ein weißer Raum. Und nichts darin als ein Tisch, Stapel von Papier und Stifte. Und Grace. Sie weiß nicht, wie sie in diesen Raum gekommen ist, sie weiß nicht, warum sie dort ist. Und wie sie jemals wieder aus dem endlosen Weiß entfliehen kann. Um nicht verrückt zu werden, beginnt sie, ihre Gedanken niederzuschreiben. Ganz allmählich setzt sich dabei das Puzzle ihrer Vergangenheit zusammen - und Grace spürt: Um sich befreien zu können, muss sie die ganze Wahrheit über sich selbst herausfinden...

 

Wie du ihr
(Quelle: Script5)
Orientierungslos wacht Marko in einer psychiatrischen Klinik auf: Wie kam er hierher? Warum wurde er betäubt? Was wird mit ihm geschehen? Dann erkennt er jemanden aus seiner Vergangenheit – und begreift, dass er sterben soll.
Marko muss Zeit gewinnen. Genügend Zeit, um seine Geschichte aufzuschreiben: die Geschichte eines harmlos beginnenden Ausflugs, eines Erdbebens, das Markos Welt zum Einsturz brachte, und eines Mordes, der nie gesühnt wurde. In der fiebrigen Atmosphäre einer Gesellschaft am Abgrund fasst Marko einen Plan: Er wird den Täter zur Rechenschaft ziehen.